VirtualBox

VirtualBox ist eine Virtualisierungssoftware für Windows, Linux, Mac OSX und Solaris, die von Oracle entwickelt wird. Es unterstützt 32-Bit- und 64-Bit-x86-Systeme als virtuelle Maschinen.

Die Software wird mit zwei unterschiedlichen Lizenzen vertrieben:

  • Oracle VirtualBox steht unter einer proprietären Lizenz, ist jedoch für die Verwendung im privaten sowie Bildungsbereich kostenfei.
  • VirtualBox OSE ist unter der GNU GPL lizenziert und somit OpenSource. Dieser Version fehlen jedoch einige Funktionen1):
    • Virtuelle USB-Geräte für die auf den Wirtsystem keine entsprechenden Treiber zur verfügung stehen können im Gastsystem nicht genutzt werden
    • das Remote Desktop Protocol (RDP) wird nicht unterstützt

An der NTB ist die proprietäre Version auf allen PCs installiert.

NTB VirtualBox-Images

Die folgende Liste enthält fertige Images für VirtualBox.

Bereitstellen der VM

Unter ImageINFUbuntu-Installation befinden sich Infos, wie eine VM für den Unterricht bereitgestellt werden kann und welche Tools installiert werden müssen. Nachdem die VM komplett vorbereitet ist, kann sie verkleinert werden, damit sie beim Verteilen möglichst wenig Speicherplatz benötigt. Wie dies geht ist unter Disk verkleinern zu finden.

1) Oracle hat jedoch angekündigt, dass sämtliche Funktionen schrittweise in die OpenSource-Version übergehen sollen