Subversion am NTB

Subversion (kurz SVN) ist eine freie Software zur Versionsverwaltung von Dateien und Verzeichnissen.

Übersicht

SVN verwendet für die Versionierung eine einfache Revisionszählung. Diese findet in einem zentralen (engl. repository) Projektarchiv statt. Der Entwickler arbeitet mit einer lokalen Kopie der Daten. Diese werden jeweils mit dem Server synchronisiert. Dabei wird zwischen einem Commit und einem Update unterschieden. Beim Update wird die lokale Kopie auf die selbe Revision wie der Server gebracht. Führt man ein Commit durch, so werden alle Änderungen die man lokal getätigt hat zum Server übertragen. Dabei kann es zu einem Konflikt kommen, wenn der folgene Fall eintritt: Die lokal geänderte Datei wurde zwischenzeitlich von jemand anderem ebenfalls verändert und bereits wieder hinzugefügt. Aus diesem Fall muss vor jedem Commit ein Update ausgeführt werden. Somit kann SVN sicherstellen, das keine der lokal geänderten Dateien bereits auf dem Server geändert wurden. Ist dies der Fall, kann man beim Update die lokale Kopie mit der auf dem Server zusammenführen (engl. merge).

Am NTB ist auf allen Rechnern der SVN-Client TortoiseSVN installiert. Des weiteren wird ein SVN-Server unter svn.ntb.ch betrieben.

Clients

Es gibt eine relativ grosse Anzahl Clients, welche das Arbeiten mit einem SVN-Repository direkt im gewohnten Umfeld ermöglichen. Einige bespiele:

Dokumentation