LaTeX

LaTex LaTeX ist ein Softwarepaket, das die Benutzung des Textsatzprogramms TeX mit Hilfe von Makros vereinfacht.

Im Gegensatz zu den bekannten Textverarbeitungsanwendungen, die nach dem WYSIWYG-Prinzip arbeiten, wird bei TeX/LaTeX mit textuellen Befehlen gearbeitet, die innerhalb des Textes Überschriften oder anders zu formatierende Absätze auszeichnen. Erst beim Übersetzen wird aus dem Quellcode der Text entsprechend gesetzt. Das dabei von LaTex generierte Layout gilt als sehr sauber und der Formelsatz als sehr ausgereift im Vergleich zu herkömmlichen Textverarbeitungsprogrammen. Die Ausgabe kann in verschiedenen Formaten erfolgen, z.B. PDF, PostScipt oder DVI, aber auch HTML ist möglich.

LaTeX eignet sich insbesondere für umfangreiche Arbeiten wie Diplomarbeiten und Dissertationen, die strengeren typographischen Ansprüchen genügen müssen. Insbesondere in Natur- und Ingenieurwissenschaften erleichtert LaTeX das Anfertigen von Schriftstücken durch seine komfortablen Möglichkeiten der Formelsetzung gegenüber herkömmlichen Textverarbeitungen erheblich. Das Verfahren von LaTeX wird gerne mit WYGIWYM (what you get is what you mean) umschrieben.

Software

Um LaTeX verwenden zu können, werden zwei Dinge benötigt: Einerseits die im Hintergrund arbeitende LaTeX-Software und andererseits eine Entwicklungsumgebung.

Das LaTeX-Softwarepaket besteht aus den TeX/LaTeX-Programmen, Schriften, Skripten und Zusatzprogrammen. Dieses wird in verschiedenen Distributionen verbreitet. Diese installiert alle notwendigen Programme und die gebräuchlichsten Zusätze. Bekannte Distributionen sind TeX Live, proTeXt und MiKTeX.

Entwicklungsumgebung

LaTeX-Dokumente werden im Allgemeinen mit Hilfe einer Entwicklungsumgebung erstellt. Grundsätzlich können LaTeX-Dokumente auch mit einem einfachen Texteditor und der Kommandozeile erstellt werden, doch bieten die auf LaTeX angepassten Entwicklungsumgebungen erheblich mehr Komfort. Am NTB wird hierfür Texmaker eingesetzt. Es ist für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar und bietet einen grossen Funktionsumfang. Viele LaTeX-Befehle, Sonderzeichen und Symbole sind über die grafische Benutzeroberfläche zugänglich, und über Assistenten können einfach Grafiken eingefügt oder Tabellen erstellt werden. Für grosse Projekte bietet Texmaker eine Datei-Verwaltung und stellen die Dokumentstruktur übersichtlich dar. Zur Verbesserung der Lesbarkeit des Codes gibt es eine Syntaxhervorhebung und auch eine Autovervollständigung von Befehlen. Texmaker unterstützt natürlich Unicode, so dass Umlaute direkt verwendet werden können.