Atmel Studio

Das Atmel Studio (ehemals Atmel AVR Studio) ist eine integrierte Entwicklungsumgebung der Firma Atmel. Mit dem Atmel Studio können sowohl die 8-bit AVR Mikrocontroller als auch die 32-Bit Varianten in C, C++ oder Assembler programmiert werden. Die aktuelle Version 6 ist für Windows 7 und 8 verfügbar.

Eigenschaften der Entwicklungsumgebung:

  • Integrierter Assembler
  • Integrierter Simulator
  • GCC Integration als Plugin
  • Unterstützung für alle Atmel tools welche die 8-bit AVR Architektur unterstüzen: AVR ONE!, JTAGICE mkI, JTAGICE mkII, JTAGICE 3, AVR Dragon, AVRISP, AVR ISPmkII, AVR Butterfly, STK500 and STK600
  • Unterstützung für AVR RTOS
  • Unterstützung für AT90PWM1 und ATtiny40

Verwendung am NTB

Am NTB wird das AVR Studio für verschiedene Unterrichtsveranstaltungen eingesetzt. Mit dieser Entwicklungsumgebung können alle am NTB eingesetzen Atmel AVR8-Mikrocontroller programmiert werden.

Stabile Version der NTB

Auf den PCs der NTB ist die Version Atmel Studio 6.2 installiert. Damit Sie das JTAG ICE Modul nicht immer umprogrammieren müssen, empfehlen wir statt der aktuellsten Version die Version 6.2 zu versenden. Als Student der NTB finden Sie die Dateien unter

   \\fs001\nobackup\software\Atmel_Studio

Bekannte Probleme

Es bestehen einige bekannte Probleme mit der aktuellen Version des AVR Studio:

Achtung: AT90USB1287 sind im AVR Studio 5 und 6 nicht simulierbar

Nach Aussage von Atmel ist es mit dem AVR Studio bis auf weiteres nicht möglich, Sondertypen wie AT90USB*, AT90CAN* oder AT90PWM* zu simulieren. Es bleiben daher zwei Möglichkeiten:
  • Wird die spezielle Peripherie dieser Sondertypen im Simulator nicht benötigt, ist es empfohlen, einen ähnlichen Ersatztypen zu verwenden
  • Wird die spezielle Peripherie im Simulator benötigt, so muss laut Atmel weiter mit dem AVR Studio 4 gearbeitet werden.