A. Rubini: Linux Gerätetreiber

 Linux Gerätetreiber

Inhalt

Schritt für Schritt wird erklärt, wie man Treiber für Zeichen- und Blockgeräte sowie für Netzwerkschnittstellen schreibt. Hierbei demonstrieren ausführliche Beispiele verschiedenste Aspekte und Probleme der Treiberentwicklung. Alle Beispiele können ohne besondere Hardware-Ausstattung kompiliert und angewandt werden.

Sie müssen kein Kernel-Hacker sein, um mit diesem Buch arbeiten zu können. C-Kenntnisse und etwas Erfahrung mit Unix-Systemaufrufen reichen für den Anfang aus. Wenn Sie neugierig sind, wie ein Betriebssystem eigentlich funktioniert, bietet Linux-Gerätetreiber Einsichten in Adreßräume, asynchrone Ereignisse und Aspekte der I/O. Darüber hinaus gibt dieses Buch eine ausführliche Einführung in den Linux-Kernel sowie in die Details seiner physikalischen Organisation.

Linux-Gerätetreiber legt viel Wert auf Portabilität. Zum einen behandelt es die Kernel-Versionen von 1.2.13 bis 2.0 sowie experimentelle Versionen bis hinauf zu 2.1.43, zum anderen zeigt es, wie sich größtmögliche Portabilität zwischen Hardware-Plattformen erreichen läßt.

Aus dem Inhalt:

  • Kompilieren eines Treibers und Laden von Modulen
  • Vollständige Treiber für Zeichen- und Block-Geräte sowie Netzwerk-Schnittstellen
  • Debuggen eines Treibers
  • Timing
  • Speicherverwaltung und DMA
  • Interrupts
  • Portabilität
  • Peripheral Component Interconnect (PCI)
  • Kernel-Interna

Details

NEBIS Bibliothek