Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
embedded_systems:abatron_bdi:binaeres_abbild_ins_flash_eines_prozessors_laden [2016-07-11 17:00]
mgehrig2
embedded_systems:abatron_bdi:binaeres_abbild_ins_flash_eines_prozessors_laden [2016-11-21 12:52] (aktuell)
Di Taranto Fabian
Zeile 5: Zeile 5:
 [{{ .:​putty_bdi3000_mpc5200_welcome.png?​300|BDI3000-Konsole mit geladener Konfiguration für das phyCORE-MPC5200B-io Board}}] [{{ .:​putty_bdi3000_mpc5200_welcome.png?​300|BDI3000-Konsole mit geladener Konfiguration für das phyCORE-MPC5200B-io Board}}]
  
-  - Kompilat in ein per FTP zugängliches Verzeichnis kopieren. Am NTB kann dazu der //inf04-server// verwendet werden.+  - Kompilat in ein per FTP zugängliches Verzeichnis kopieren. Am NTB kann dazu der //inf004// verwendet werden.
   - [[:​Software:​Putty:​start]] starten und eine Telnet-Verbindung zum BDI aufbauen. Die IP-Adresse bzw. der Hostname ist auf dem BDI aufgedruckt. Es ist kein Login notwendig.   - [[:​Software:​Putty:​start]] starten und eine Telnet-Verbindung zum BDI aufbauen. Die IP-Adresse bzw. der Hostname ist auf dem BDI aufgedruckt. Es ist kein Login notwendig.
-  - Das BDI lädt, in der NTB-Standard-Konfiguration,​ nun die Board-Konfiguration für das Phytec [[:Embedded Systems:​MPC5200:​phyCORE-MPC5200B-io:​start]] vom //inf04-server//. Dies ist daran zu erkennen, dass vor dem Curser nun ''​pcm5200io>''​ steht. Wird ein anderes Board verwendet, oder wenn die Konfiguration des BDIs verändert wurde, muss die [[Konfigurationsdatei für Zielplattform laden | Board-Konfiguration manuell auf das BDI geladen werden]].+  - Das BDI lädt, in der NTB-Standard-Konfiguration,​ nun die Board-Konfiguration für das Phytec [[:Embedded Systems:​MPC5200:​phyCORE-MPC5200B-io:​start]] vom //inf004//. Dies ist daran zu erkennen, dass vor dem Curser nun ''​pcm5200io>''​ steht. Wird ein anderes Board verwendet, oder wenn die Konfiguration des BDIs verändert wurde, muss die [[Konfigurationsdatei für Zielplattform laden | Board-Konfiguration manuell auf das BDI geladen werden]].
   - Als erstes müssen nun die gewünschten Sektoren im Flash freigegeben werden dazu wird der Befehl ''​UNLOCK''​ verwendet. Ohne Angabe von Parametern werden die in der Board-Konfiguration definierten Sektoren freigegeben. Schauen Sie in im Konfigurationsfile nach, welche Sektoren das sind und ob die Grösse für Ihr Programm ausreicht. Falls dies nicht passt, kann der Bereich auch angegeben werden((Die genaue Syntax des Befehls kann dem User-Manual bzw. der [[Telnet Befehle | Telnet-Befehlsliste]] entnommen werden.)).   - Als erstes müssen nun die gewünschten Sektoren im Flash freigegeben werden dazu wird der Befehl ''​UNLOCK''​ verwendet. Ohne Angabe von Parametern werden die in der Board-Konfiguration definierten Sektoren freigegeben. Schauen Sie in im Konfigurationsfile nach, welche Sektoren das sind und ob die Grösse für Ihr Programm ausreicht. Falls dies nicht passt, kann der Bereich auch angegeben werden((Die genaue Syntax des Befehls kann dem User-Manual bzw. der [[Telnet Befehle | Telnet-Befehlsliste]] entnommen werden.)).
   - Die freigeschalteten Sektoren im Flash müssen nun als nächstes gelöscht werden. Hierfür wird der Befehl ''​ERASE''​ verwendet. Ohne Angabe von Parametern werden die in der Board-Konfiguration definierten Sektoren gelöscht. Schauen Sie in im Konfigurationsfile nach, welche Sektoren das sind und ob die Grösse für Ihr Programm ausreicht. Auch hier kann mit entsprechenden Parametern der Bereich festgelegt werden.   - Die freigeschalteten Sektoren im Flash müssen nun als nächstes gelöscht werden. Hierfür wird der Befehl ''​ERASE''​ verwendet. Ohne Angabe von Parametern werden die in der Board-Konfiguration definierten Sektoren gelöscht. Schauen Sie in im Konfigurationsfile nach, welche Sektoren das sind und ob die Grösse für Ihr Programm ausreicht. Auch hier kann mit entsprechenden Parametern der Bereich festgelegt werden.